Rudelführerschein für Lehrerinnen und Lehrer

Rudelführerschein®  lässt  Schulstress vor der  Klassenzimmertür abfallen 

Kinder, die in die Schule kommen, sind geprägt durch die Schulerfahrungen ihrer Eltern.         Die Lehrer sind in erster Linie  mit Druck , Frustration und (Versagens-) Ängsten der Eltern  konfrontiert .Diese werden nämlich unbewusst  und automatisch von Kindern in Bezug auf die Schule und Lernen mitgebracht..Das führt dazu, dass die Lehrer immer wieder das verängstigte Kind erleben, das vor lauter Stress und Angst keinen klaren Gedanken fassen kann. Oder ein Kind ,das sich aus der Lernsituation innerlich  „rettet“, träumt,  weil es versucht, Druck auszuweichen. Oder der notorische Störenfried – auch das ist eine Stressreaktion.

student-150187_1280

Und die Schuld- Zuweisungs-Falle.

Es ist schon mal gut, wenn sich Eltern und Lehrer nicht darauf einigen, dass das Kind Schuld an seinen Problemen ist. Natürlich ist es wünschenswert, wenn Eltern ihren Kindern eine Einstellung der Gelassenheit, des Selbstvertrauens, der Neugierde, der Lernfreude mitgeben. Aber -wer  diese innere Einstellung nicht hat, kann sie nicht weiter geben.  Sowohl Eltern, als auch Lehrer. Druck, Angst, Überforderung, Versagensängste, Leistungsdruck – das ist der Boden, auf dem Lernprobleme, Schulängste und Störungen  wuchern.

Natürlich ist es optimal, wenn Eltern und Lehrer zusammen einem Kind  Lernfreude, interessierte Konzentration und Selbstvertrauen vermitteln können. Wenn das klappt, super, herzlichen Glückwunsch. Da gibt es eh kein Problem.

Wo es aber nicht funktioniert –  dann ist der Rudelführerschein® für LehrerInnen eine innovative, effektive Option.

girl-160018_1280

LehrerInnen erfahren staunend, was  möglich ist:

  • aus dem ewigen Kreislauf von Frustration, Überforderung und Stress auszubrechen
  • Zugang zu den Kindern und deren problematischen (Lern)Mustern und Programmen zu bekommen
  • mit einer Kinderseele kommunizieren lernen, statt auf das Kind einzureden, d.h. intuitive Kommunikation
  • selbst auf Entdeckungsreise  gehen – zu den eigenen, im Unbewussten schlummernden Potenzialen
  • Präsenz im allen Situationen entwickeln
  • dadurch Problemlösungen intuitiv , mit Leichtigkeit,  erkennen und nutzen
  •  an Kinder weiter geben – intuitives lernen

Das macht eine Führungspersönlichkeit aus:

Statt auf Situationen zu reagieren, agiert sie gelassen und selbstbewusst. Im Schulkontext bedeutet es, eine freundliche, entspannte Lernsituation  zu erschaffen.In der sie sich selbst wohlfühlt.Das ist der Nährboden für Erfolg. Darauf reagieren Kinder  instinktiv und gehen gerne mit.

Und wie erreiche ich das?

In Form von Einzelsitzungen, Webinaren (im Internet)/ Online-Coachings  und mehrtägigen Seminaren.Jede Trainingseinheit setzt sich aus 3 Schritten zusammen  :

  • Informationen zu  unbewussten Programmen, zur  Entstehung und Wirkungsweise von neuronalen Netzwerken, die uns mental und psychisch steuern. Die – obwohl wir es immer wieder versuchen – willentlich nur wenig beeinflussbar sind. Was ziemlich frustrierend und kraftraubend ist .
  • Dann schließt sich Veränderungsarbeit im Unbewussten an. Dysfunktionale Programme bei sich selbst identifizieren und löschen lernen / Energiearbeit / Dissoziation / Trancereisen
  • Erfahrungsaustausch/ Fragen klären/Anwendungsbeispiele

Ein Rudelanführer versucht nicht, einer zu sein, er entscheidet sich dafür !

Um den Einstieg zu vereinfachen, biete ich Webinare an. Von zu Hause aus erreichbar, ohne Anfahrtswege.

https://www.edudip.com/a/71448